Suchkriterien:

Auktion vom 23.2.2013: Grafik

Objekte 1 bis 10 von 29, Seite 1 von 3

Hans Thoma: Oberlehen 1839 - 1924 Karlsruhe. Bedeutender deutscher Maler und Grafiker.Motiv: Selbstbildnis des Künstlers, dem Betrachter zugewandt eine Malpalette in der Linken haltend. Im Hintergrund Landschaft mit vereinzelten Bäumen.

Lithographie von 1895, 46 x 36 cm, unter Glas gerahmt.

Unten am Blatt handschriftliche Widmung Hans Thomas: "An Frau Cosima Wagner sendet herzliche Grüße zum frohen Weihnachtsfeste 1895 - Hans Thoma".

Kupferstich - Plan von Franz Reinstein (Sulzheim 1792 - 1853 Polen). Architekt und Grafiker, Studium u. a. in Bamberg. Titel:"Plan des Theresien Hains bei Bamberg". Ansicht des Theresienhains aus der Vogelperspektive sowie vier Einzelansichten von Gebäuden mit Grundrissen (Bad, Belvedere, Ruheplatz und Erfrischungs Ort). Um 1810/15, unten links bezeichnet "F. Reinstein fec.", ca. 32 x 45 cm, Blattformat etwa 48x 36 cm, unter Glas in Rahmen. Knickfalte, Altersspuren, fleckig, gebräunt.

GR8002 "Die Theresien - Wiese" in Bamberg 1833

80 Euro

Auktion vom 23.2.2013

Lithographie im"Verlag der Drausnik´schen Buch- und Kunsthandlung in Bamberg".

Motiv: Dargestellt ist "Die Theresien - Wiese oder das Erste Theresien - Volksfest zu Bamberg vom 8ten bis 12ten Julius 1833". In einer großen Gesamtschau und vier kleinen Detailansichten sind die Aktivitäten des Festen auf einem Blatt bildnerisch geschildert. Unten ausführliche topographische Legende. Ca. 40 x 51 cm, mittig Knickfalte, leicht stockfleckig, unter Glas gerahmt.

Motiv: Die Giechburg mit Gügel bei Bamberg. Mit ausführlicher chronologischer Legende von M. Landgraf und Widmung an den Grafen von Giech. Im Hintergrund die Stadtsilhouette von Bamberg. Lithographie auf bräunlichem Papier von Philipp Herrlein (Fürth, um 1860), ca. 43 x 53 cm, unter Glas gerahmt.

Kupferstich von Johann Elias Ridinger, Ulm 1698 - 1767 Augsburg. Tiermaler und Kupferstecher.Darstellung eines Bibers neben einem Wehr mit gesonderter Wiedergabe der Vorder- und Hinterläufe sowie Legende. Ca. 36 x 28,5 cm, unter Glas gerahmt.

GR8005 Drei Grafiken (Coburg, Berlin, Preussen)

30 Euro

Auktion vom 23.2.2013

1. Coburg, Gesamtansicht. Kolorierter Stahlstich, Blattformat ca. 16 x 21 cm. 2. Umrisskolorierte Kupferstichkarte des"Königreich Preussen nebst dem polnischen Antheil...", ca. 16 x 25 cm, mit ausführlicher Legende. 3. "Der Berlinsche Christmarkt". Kupferstich von J. S. L. Halle, Berlin 1796 nach J. D. Schubert. Ca. 19 x 25 cm. Alle unter Glas gerahmt.

GR8006 Hafen und Golf von Calvi auf Korsika

ohne Limit

Auktion vom 23.2.2013

Kupferstich von Antonio Suntach (1744 - 1828) nach La Croix. Motiv: Hafen und Golf von Calvi auf Korsika. Mit französischer Legende "Vue du Port et Golfe de Calvi dans l´Isle de Corse". Ca. 21,5 x 28 cm, unter Glas gerahmt, Altersspuren.

GR8007 Felix Meseck, Angriff der Greiffen

35 Euro

Auktion vom 23.2.2013

Felix Meseck: Danzig 1883 - 1955 Höxter. Maler und Grafiker. Studium in Berlin und Königsberg.

Motiv: Eine auf einem Felsen sitzende Löwin wird von zwei Greiffen aus der Luft attackiert.

Radierung, unten rechts signiert "Meseck", rückseitig handschriftlich bezeichnet "Felix Meseck", ungerahmt.

Lit.: Benezit Bd. 9, S. 523; Ausstellungskatalog Museum Höxter-Corvey 1987.

Rudolf Sieck: Rosenheim 1877 - 1957 Prien am Chiemsee. Landschaftsmaler und Lithograph. Studium in München, Mitarbeiter des "Simplizissimus" und der "Jugend". Seit 1925 Professor. Äußerst naturnaher Darsteller von Landschaften.

Motive: 1. Der Bodensee mit Blick auf die Insel Reichenau. 2. Apfelbaum am Ufer des Bodensees (?). Beides Farbradierungen, in der Platte signiert "Rudolf Sieck", Nr. 2 zusätzlich datiert "1916", unten rechts jeweils handsigniert "Rudolf Sieck", ca. 44 x 47 cm, Nr. 2 unter Glas gerahmt (Nr. 1 ungerahmt).

Thieme/Becker Bd. 30, S. 594 f.; Vollmer Bd. 4, S. 277; Benezit Bd. 12, S. 779.

Lesser Ury: Birnbaum 1861 - 1931 Berlin. Maler von Landschaften, Großstadtbildern (insbesondere Kaffeehaus- und Straßenszenen in Berlin) und Stilleben. Studium an der Düsseldorfer Akademie sowie in Brüssel. Studienreisen u.a. nach Paris und München, seit 1887 in Berlin ansässig.

Motiv: Szene in der Berliner Tiergartenstrasse: Ein Paar wartet im Regen auf eineim nächtlichen Laternenschein sich nähernde Pferdekutsche.

Radierung von 1919, unten links handsigniert "L. Ury", rechts nummeriert "43/150", ca. 20,5 x 11 cm, Passepartout. Rosenberg Nr. 51.

Lit.: J. Seyppel, Lesser Ury. Der Maler der alten City, Berlin 1987; D. Rosenbach, Lesser Ury, Das druckgraphische Werk, Berlin 2002.

Objekte 1 bis 10 von 29, Seite 1 von 3