Unsere kommende Auktion: 12. September 2020

 

Unter den Menü-Punkten "Vorschau" und

"Künstler-Verzeichnis Auktion 12. September 2020"

haben Sie Gelegenheit, sich im Vorfeld der Auktion

über einzelne Objekte des Angebots zu informieren.

 

 

 

Auktion 12.09.2020 Vorbericht Auktionshaus Richter & Kafitz in Bamberg

Dem Venezianischen Renaissance-Maler Polidoro da Lanciano (auch genannt Polidoro Veneziano) zugeschrieben ist ein Tafelgemälde mit der Darstellung einer Madonna mit Jesus und dem Johannesknaben. Das ca. 50 x 40 cm messende, restaurierte Ölgemälde aus Privatbesitz wird bei 2.400,- Euro aufgerufen. Die Zuschreibung fußt auf eine Expertise von Pierre M. Blanc.

Zwei kleinformatige Altmeister-Gemälde des 17./18. Jahrhunderts schildern in qalitätvoller Komposition und Ausführung zwei alttestamentarische Szenen: ‚Kain erschlägt Abel‘ sowie ‚Die Vertreibung aus dem Paradies‘. Die aus süddeutschem Privatbesitz stammenden Pendants sind zusammen bei 1.800,-Euro limitiert.

Von Johann Elias Ridinger stammt eine in Öl auf Leinwand ausgeführte, ca. 28 x 38 cm messende Hirschjagd mit drei Reitern, Trägern von Stichwaffen zu Fuß sowie drei Hunden, die einen zu Fall gebrachten Hirsch in Schach halten. Seitlich nähert sich ein Jäger mit Speer. Mittig findet sich ein Ridingers „ER“ sowie die Datierung „1746“. (900,- Euro)

In das Jahr 1754 datiert eine feine Miniaturmalerei auf Elfenbein, die einen Bildausschnitt aus Peter Paul Rubens „Triumphzug des Bacchus und der Diana“ zitiert. Dargestellt sind Diana im Gefolge von Nymphen und Hunden mit Jagdbeute sowie Bacchus und zwei Bacchanten, die aus reich bestückten Fruchtkörben Weintrauben reichen. Das rückseitig datierte ca. 9,5 x 13,5 cm messende Kleinod gelangt für 300,- Euro in die Auktion.

Eine Venedig-Ansicht von Otto Pippel mit der Darstellung der Piazzetta S. Marco ist in Öl auf Leinwand gemalt (ca. 80 x 100 cm). Sie zeigt den Dogenpalast, die Säulen der Schutzheiligen Venedigs, den Blick auf die Lagune und S. Giorgio. Es gelingt Pippel durch Lichtgebung und die Belebung der Piazzetta mit personenreichem Treiben ein anziehendes, sommerliches Flair zu kreieren. (Limit: 7.500,- )

Von Eugen Bracht wird für 2.800,- Euro eine Ansicht des „Neckarlaufes mit Schloss Hirschhorn“ aufgerufen. (Öl auf Leinwand, ca. 76 x 86 cm)

Die Sektion der Grafik ist mit interessanten Namen bestückt. Unter anderen ist Andy Warhol mit der Farbserigraphie „Committee 2000“ vertreten, die bei 1200,- Euro limitiert ist. Von Friedensreich Hundertwasser findet sich die Farbserigraphie „Good Morning City / Bleeding Town“ von 1969 im Angebot. (Limit: 500,- Euro).

Ein besonderes Fundstück stellen sechs Holzdruckplatten Werner Gotheins dar. Er war um 1912 Schüler an dem von Ernst Ludwig Kirchner und Max Pechstein betriebenen „MUIM“-Institut. Die vorliegenden Druckstöcke arbeitete Gothein zur Illustrierung von Racines Tragödie „Berenice“ in der deutschen Übertragung von R. A. Schröder, 1951. Ein Belegexemplar der Veröffentlichung liegt bei. (Limit: 500,- Euro)

 

 

 


Das Auktionshaus für Kunstauktionen und Gemäldeauktionen in Bamberg

 

Das inhabergeführte Auktionshaus Richter & Kafitz hat den Ruf ausgezeichneter persönlicher Kundenbetreuung und hervorragender fachlicher Kompetenz.

Richter & Kafitz bieten Ihnen Kunstauktionen, die begeistern!

 

Kunstobjekte - Kunstauktionen - Kunstexperten

 

 Kunstauktionen, die begeistern!

 

 

 

 

R&K Kunstauktionen - Gemäldeauktionen -Ergebnisbeispiele:

Highlights vergangener Kunstauktionen

Kunstauktionen Oskar Mulley
Oskar Mulley Zuschlag: 55.000,- Euro
Oskar Mulley in Kunstauktionen
Oskar Mulley Zuschlag: 32.000,- Euro
Kunstauktionen Otto Pippel
Otto Pippel Zuschlag: 5.000,- Euro
Kunstauktionen Carl Spitzweg
Carl Spitzweg, Kleines Fächerblatt (Ausschnitt) Zuschlag: 27.500,- Euro
Kunstauktionen Serge Poliakow
Serge Poliakow Zuschlag: 36.000,- Euro