Suchkriterien:

Auktion vom 29.9.2007: Gemälde

Objekte 31 bis 40 von 91, Seite 4 von 10

GE-236 Der Hauptmann von Kapernaum, wohl Italien um 1680

4800 Euro (verkauft)

Auktion vom 29.9.2007

Unbekannter Künstler, wohl Italien um 1680.Motiv: Der Hauptmann von Kapernaum bittet Jesus, seinen Knecht zu heilen, der bei ihm zu Hause krank darniederliege. Auf Jesus´ Angebot, zu ihm zu kommen, sagt der Hauptmann: "Sprich nur ein Wort und mein Knecht ist geheilt" (vgl. z. B. Matth. 8,5 - 13). Zwei Soldaten und drei Begleiter von Jesus beobachten aufmerksam das Gespräch.Öl auf Leinwand, unsigniert, doubliert, 91 x 131 cm, Farbfehlstellen im unteren Bereich und am linken und rechten Bildrand.

GE-237 Richard Kaiser, Landschaft

300 Euro (verkauft)

Auktion vom 29.9.2007

Richard Kaiser: Magdeburg 1868 - 1941 München. Deutscher Landschaftsmaler, tätig in München und Mitglied der Secession. Zahlreiche nationale und internationale Ausstellungen. Studium an der Berliner Akademie. Vertreten in zahlreichen Museen.Motiv: Weites Land mit Baumgruppen, Getreidefeldern und vereinzelten Kornpuppen unter wolkigem Himmel.Öl auf Leinwand, unten rechts signiert "Richard Kaiser München 1936", 55 x 77 cm.Lit.: Thieme/Becker Bd. 19, S. 450; Benezit Bd. 7, S. 667.

GE-238 Patrick von Kalckreuth, Meeresbrandung

900 Euro (verkauft)

Auktion vom 29.9.2007

Patrick von Kalckreuth: Kiel 1898 - 1970 Starnberg. Marine- und Landschaftsmaler, insbesondere Motive mit Meeresbrandung.Motiv: Tosende Meeresbrandung am Strand. Durch die abendlichen Wolken blitzen die letzten Sonnenstrahlen.Öl auf Leinwand, 80x120 cm, unten rechts signiert "P. v. Kalckreuth", gerahmt.

GE-239 Frantisek Bohumil Doubek, Dame im Salon

400 Euro (verkauft)

Auktion vom 29.9.2007

Frantisek Bohumil Doubek: Budweis 1865 - 1945 Novy Jicin. Historien- und Genremaler, Porträtist, Illlustrator (Fliegende Blätter). Studium an den Akademien in Budweis und München wo er auch tätig war. Zahlreiche Studienreisen, tätig zeitweise in Prag, Auszeichnungen (u. a. in München).Motiv:I n einem biedermeierlich eingerichteten Salon sitzt eine Dame in weißem Kleid gedankenversunken an einem Clavichord, auf dem eine Vase mit gelben Rosen steht. Durch das Fenster geht der Blick in einen üppig bewachsenen Garten.Öl auf Leinwand, unten links signiert "F. Doubek Mch.", 60 x 48 cm, durchbrochen gearbeiteter Profilrahmen.Lit.: Thieme/Becker Bd. 9, S. 506; Benezit Bd. 4, S. 702.

Aleksandr Vasil´evic Sevcenko: Charkov 1882 - 1948 Moskau. Maler, Grafiker und Kunsttheoretiker. 1898 - 1908 Studium an der Stroganov-Schule für Kunsthandwerk, 1905/06 Aufenthalt in Paris, Teilnahme am Salon des Independants. Nach der Revolution ist Sevcenko im Kulturbereich der Sovjetunion tätig. Vertreter des Neoprimitivismus, über dessen Positionen er 1919 ein Manifest veröffentlichte. Teilnahme an Ausstellungen im Ausland, 1930 in Berlin.Motiv: Tischstilleben mit Birnen, Kaviar, roter und gelber Gitarre sowie einem Zweig mit Blättern. Das Arrangement zeigt die Beeinflussung des Künstlers durch Cezanne. Die starke Betonung der Kontur unterstützt den tektonischen Primitivismus. Durch die zwei am Bildrand fragmentiert gezeigten Gitarren erweitert der Maler die visuelle Darstellung durch die Dimension des Klangs und lehnt sich insofern an das symbolistische Ideal der Synästhesie an. Ein Stilmittel, das in weiteren Werken des Künstlers zutage tritt.Öl auf Leinwand, unten links monogrammiert und datiert "ASCH /33" in kyrillischer Schrift, 50,5 x 70 cm, in Rahmen der Zeit.Lit: A Dictionary of Russian and Sovjet Artists, Woodbridge 1993; Berlin - Moskau. Moskva - Berlin, hg. I. Anatova/ J. Merkert, Ausstellungskatalog München-New York 1995.

GE-241 Damenporträt Rußland (?)

900 Euro (verkauft)

Auktion vom 29.9.2007

Wohl Rußland um 1880. Unbekannter Künstler.Motiv: Porträt einer auf einem Sessel sitzenden Adligen mit Spitzenhaube, den Blick nach vorne gewandt. In schwarzem Kleid ist sie um die Hüfte in einen roten Umhang gehüllt.Öl auf Leinwand, unsigniert, 92 x 72 cm, goldfarbener Rahmen.

GE-242 Heiligenikone

190 Euro (verkauft)

Auktion vom 29.9.2007

Holz, Kreidegrund, Tempera. Wohl 19. Jahrhundert.Darstellung eines Heiligen mit Schriftrolle, altkirchenslavisch bezeichnet (Heiliger Joachim ?). Über ihm Christus auf einer Wolkenbank. Im unteren rechten Bildfeld berieben,m 18 x 15 cm.

GE-243 Ikone "Gottesmutter des Zeichens"

120 Euro (verkauft)

Auktion vom 29.9.2007

Holz, Levkas, Tempera, 19. Jahrhundert. Gottesmutter des Zeichens (Znamenie). Ziselierter Messing-Oklad mit applizierten Nimben, Nimbus des Christusknaben in Silber. 22x18 cm.

GE-244 Weinende Muttergottes

180 Euro

Auktion vom 29.9.2007

Antlitz der Weinenden Muttergottes, 19. Jahrhundert. Aus Metallfäden gestickte Risa. Rund gerahmt, Durchmesser: 17,5 cm.

GE-245 Orthodoxer Patriarch

100 Euro (verkauft)

Auktion vom 29.9.2007

Holz, Levkas, Tempera, 19. Jahrhundert. Metropolit in bischöflicher Kleidung. In der Rechten hält er das Evangelienbuch. Partiell Rand-Abplatzungen, 13,5x11 cm.

Objekte 31 bis 40 von 91, Seite 4 von 10