Suchkriterien:

Alle Auktionen: Gemälde

Objekte 21 bis 30 von 3120, Seite 3 von 312

GE-022 Ikone St. Nikolaus

400 Euro

Auktion vom 21.4.2007

Große Tafelikone, wohl um 1800.

Motiv: Darstellung des Heiligen Nikolaus, frontal gegeben. Die Rechte zum orthodoxen Segensgestus erhoben, hält er in der Linken die geöffnete Bibel. Begleitend Christus, rechts die Gottesmutter. Kirchenslavischer Titulus im oberen Bildfeld: "Bild des Heiligen Nikolaus des Wundertäters".

Holz, Kreidegrund, Tempera. Partielle Verrußung, kleine Farbabplatzungen, 53 x 43 cm.

GE-023 Ikone 18. Jahrhundert

150 Euro

Auktion vom 21.4.2007

Rußland um 1750.

Motiv: Darstellung der stehenden Heiligen Atanasius, Johannes und Antipa. Dahinter stehend die beiden Heiligen Elena und Marpha. Im Zentrum darüber das Haupt des Johannes.

Holz, Goldgrund, Tempera, 31 x 25,5 cm.

GE-025 Maria Burghausen

200 Euro

Auktion vom 21.4.2007

Motiv: Gesamtansicht des Klosters Maria Burghausen in Franken,über Fluß und Felder hinweg dargestellt.

Öl auf Holz, unten rechts signiert "L. Bomhard", 45 x 60,5 cm, gerahmt.

GE-026 Spanisches Herrenporträt

500 Euro

Auktion vom 21.4.2007

Wohl um 1770.Motiv: Frontal gegebenes Brustbild eines spanischen Adligen in dunkler Robe mit heller Halskrause, den Blick leicht zur Seite geneigt.

Öl auf Leinwand, auf Karton aufgezogen, 55 x 47 cm. Rückseitige Bezeichnung ""Spanischer Kopf mit Halskrause. Aus dem Nachlass Fritz v. Uhde".

GE-027 Theodor Hosemann, Der Fischer

250 Euro

Auktion vom 21.4.2007

Theodor Friedrich Wilhelm Heinrich Hosemann: Brandenburg 1807 - 1875 Berlin. Maler von Genreszenen, insbesondere aus dem Berliner Volksleben. Professor an der Berliner Akademie.Motiv: Ein älterer Fischer hält zwei Fische in seinen Händen, um sie in einen Korb zu legen. Neben ihm stehend beobachten ein Knabe und ein Hund die Szene.

Aquarell auf Karton, rückseitig bezeichnet "Th. Hosemann", 15 x 12,5 cm, gerahmt.

Lit.: Thieme/Becker Bd. 17, S. 543 f.; Benezit Bd.7, S. 189.

GE-028 W. Röder, Mainlandschaft bei Zeil

60 Euro

Auktion vom 21.4.2007

Motiv: Die Mainschleife bei Zeil nahe Haßfurt. Die ebene Landschaft mit karger Vegetation wird vom Main durchschnitten, an dessen Krümmmung ein seichtes Altwasser im Vordergrund liegt.

Öl auf Platte, unten links monogrammiert "WR" (in Ligatur), 29 x 48 cm, rückseitig bezeichnet "WRöder", gerahmt.

GE-029 Gustav Eggena, Paar Mönchsporträts

100 Euro

Auktion vom 21.4.2007

Gustav Eggena: Marburg 1850 - 1917 München. Genre- und Porträtmaler, Zeichner. Studium an der Akademie in Kassel. Tätig seit 1873 in München, vertreten in zahlreichen Museen.

Motive: 1. Seitlich gegebenes Bildnis eines Mönchs mit einer Schnupftabakdose in den Händen. Mittig links signiert "G. Eggena".

2. Bildnis eines Schürze tragenden Mönchs mit Weinflasche und gefülltem Glas in den Händen, dem Betrachter freundlich zulächelnd. Mittig rechts monogrammiert "G.E. Mnch.".

Beide Gemälde Öl auf Holz, jeweils ca. 17,5 x 12 cm, gerahmt.

Lit.: Thieme/Becker Bd. 10, S. 373; Benezit Bd. 5, S. 52.

GE-030 Evgenij I. Stoliza, Die Vogelfänger

1800 Euro

Auktion vom 21.4.2007

Evgenij I. Stoliza: Moskau 1870 - 1929. Russischer Landschafts- und Porträtmaler. Studium an der St. Petersburger Akademie. Vertreten u. a. in der Moskauer

Tret´jakov-Galerie.

Motiv: Zwei Knaben schreiten mit Stöcken und kleinen Holzkäfigen in den Händen durch eine tief verschneite Landschaft, um Vögel zu fangen. Im Bildhintergrund eingeschneite Gehöfte in derEbene.

Öl auf dünner Holzplatte, unten links kyrillisch signiert "Stoliza", rückseitig russisch bezeichnet "Stoliza (Akademischer Maler) Moskau 1926" und betitelt "Die Vogelfänger", 55,5 x 44,5 cm, gerahmt. Flächig dünne, vertikale Holzmaserungs-Risse, gerahmt.

GE-031 Paul Eduard Crodel, Weite Landschaft

100 Euro

Auktion vom 21.4.2007

Paul Eduard Crodel: Cottbus 1862 - 1928. Landschaftsmaler, Studium in Weimar und Karlsruhe. Mitglied der Münchner Sezession, Ausstellungen u. a. im Glaspalast und bei der Berliner Sezession. Vertreten in internationalen Museen.

Motiv: Weite, atmosphärisch festgehaltene Hügellandschaft mit Feldern und Wiesen, gesäumt von vereinzelten Bäumen und Buschgruppen. In der Talsenke liegt ein ländliches Anwesen.

Öl auf Leinwand, 49 x 70 cm, gerahmt. Rückseitig Nachlaßstempel.

Lit.: Thieme/Becker Bd. 8, S. 144; Benezit Bd. 4,S. 107.

GE-032 F. M. Richter, Blumenmarkt am Kai

750 Euro

Auktion vom 21.4.2007

Möglicherweise Franz Richter, geb. 1921.

Motiv: Farbenprächtiger Blumenmarkt mit zahlreichen Händlern und Passanten am Kai eines Flusses, auf dem einige Lastkähne zu sehen sind. Im Hintergrund eine Kirche.

Öl auf Leinwand, unten signiert und datiert "F. M. Richter 1941", 71 x 102 cm, dekorativer Rahmen.

Objekte 21 bis 30 von 3120, Seite 3 von 312