Suchkriterien:

Aktuelle Auktion

Objekte 1 bis 10 von 220, Seite 1 von 22
SK3000 Bischof  mit   Stab
SK3000 Bischof mit Stab

Weitere Bilder / Detailed Photos

SK3000 Bischof  mit   Stab
SK3000 Bischof mit Stab
SK3000 Bischof  mit   Stab
SK3000 Bischof mit Stab
SK3000 Bischof  mit   Stab
SK3000 Bischof mit Stab

SK3000 Bischof mit Stab

550 Euro

Auktion vom 6.7.2019

Holz, vollplastisch geschnitzt, farbig und gold gefasst, um 1700. Auf einer Plinthe stehende, ausstrahlungsreiche Heiligenfigur eines Bischofs in liturgischem Gewand mit Mitra und Bischofsstab. Handschuhe tragend rafft der Bischof mit der linken Hand seinen Umhang, in der Rechten hält er den volutierten, mit einer Blüte besetzten Bischofsstab. Sein Blick ist andächtig nach oben gerichtet. Restaurierter Zustand mit reicher goldener und silberner Fassung. Höhe: ca. 78 cm (gemessen ohne Stab). Provenienz: Karmelitenkloster Straubing.

Schriftbieter-Formular / Written Bids Form
für SK3000 Bischof mit Stab

SK3001 Heiliger    Paulus  um  1700
SK3001 Heiliger Paulus um 1700

Weitere Bilder / Detailed Photos

SK3001 Heiliger    Paulus  um  1700
SK3001 Heiliger Paulus um 1700
SK3001 Heiliger    Paulus  um  1700
SK3001 Heiliger Paulus um 1700
SK3001 Heiliger    Paulus  um  1700
SK3001 Heiliger Paulus um 1700
SK3001 Heiliger    Paulus  um  1700
SK3001 Heiliger Paulus um 1700

SK3001 Heiliger Paulus um 1700

450 Euro

Auktion vom 6.7.2019

Holz, vollplastisch geschnitzt, farbig und gold gefasst, um 1700. Auf einer runden Plinthe in Schrittstellung stehende Figur des Apostels Paulus mit Locken und Vollbart, in seiner linken Hand ein Buch haltend, in seiner Rechten hält der Heilige ein Schwert. Äußerst bewegt gestaltete Pose mit wehendem Umhang, den Kopf zur Seite gewandt. Restaurierter Zustand, die Rückseite ungefasst, die Schauseite reich vergoldet. Höhe: ca. 81 cm. Provenienz: Karmelitenkloster Straubing.

Schriftbieter-Formular / Written Bids Form
für SK3001 Heiliger Paulus um 1700

SK3002 Skulptur  des   Evangelisten   Johannes  (um  1700)
SK3002 Skulptur des Evangelisten Johannes (um 1700)

Weitere Bilder / Detailed Photos

SK3002 Skulptur  des   Evangelisten   Johannes  (um  1700)
SK3002 Skulptur des Evangelisten Johannes (um 1700)
SK3002 Skulptur  des   Evangelisten   Johannes  (um  1700)
SK3002 Skulptur des Evangelisten Johannes (um 1700)
SK3002 Skulptur  des   Evangelisten   Johannes  (um  1700)
SK3002 Skulptur des Evangelisten Johannes (um 1700)

Figur des Evangelisten Johannes. Holz, vollrund geschnitzt, farbig und gold gefasst, um 1700. Auf einer runden Plinthe stehende Figur des jugendlich gegebenen Johannes mit gelocktem Haar. In der Rechten hält der Heilige das Evangelium, in der Linken den Kelch, aus dem das Gift in Form einer Schlange entweicht. In bewegter Schrittstellung gegebene, qualitätvolle Heiligen-Skulptur mit dramatisch drapiertem Faltenwurf der Gewänder. Restaurierter Zustand, Fassung erneuert. Höhe: ca. 80 cm. Johannes, der Verfasser der Apokalypse, und Bruder des Jakobus des Älteren, war neben Petrus der engste Vertraute Jesu. Provenienz: Karmelitenkloster Straubing.

Schriftbieter-Formular / Written Bids Form
für SK3002 Skulptur des Evangelisten Johannes (um 1700)

SK3003 Kruzifix  18.  Jahrhundert
SK3003 Kruzifix 18. Jahrhundert

Weitere Bilder / Detailed Photos

SK3003 Kruzifix  18.  Jahrhundert
SK3003 Kruzifix 18. Jahrhundert
SK3003 Kruzifix  18.  Jahrhundert
SK3003 Kruzifix 18. Jahrhundert
SK3003 Kruzifix  18.  Jahrhundert
SK3003 Kruzifix 18. Jahrhundert
SK3003 Kruzifix  18.  Jahrhundert
SK3003 Kruzifix 18. Jahrhundert
SK3003 Kruzifix  18.  Jahrhundert
SK3003 Kruzifix 18. Jahrhundert

SK3003 Kruzifix 18. Jahrhundert

220 Euro

Auktion vom 6.7.2019

Barock-Kruzifix aus Holz und Elfenbein, 17. / 18. Jahrhundert. Stand-Kreuz aus Holz, Corpus Christi sowie die trauernde Maria am Fuße des Kreuzes äußerst qualitätvoll in Elfenbein gearbeitet, ebenfalls aus Elfenbein oberhalb des Corpus applizierte Fahne mit Kreuztitel „I.N.R.I.“.

Das Corpus Christi im Dreinagel-Typus mit in Falten gelegtem Lendentuch, das Haupt Christi geneigt. Maria betend, im Kontrapost stehend, Gewand und Umhang in bewegtem Faltenwurf. Altersspuren, partiell Rissbildung, die Finger der Hände Jesu zum Teil fragmentiert, Kreuzbalken gelockert, am Postament eine fehlende Seitenleiste. Gesamthöhe: ca. 60 cm, Höhe des Corpus: ca. 20 cm, Maria: ca. 12 cm. Provenienz: Karmelitenkloster Straubing.

Schriftbieter-Formular / Written Bids Form
für SK3003 Kruzifix 18. Jahrhundert

SK3004 Standkruzifix
SK3004 Standkruzifix

Weitere Bilder / Detailed Photos

SK3004 Standkruzifix
SK3004 Standkruzifix
SK3004 Standkruzifix
SK3004 Standkruzifix
SK3004 Standkruzifix
SK3004 Standkruzifix
SK3004 Standkruzifix
SK3004 Standkruzifix

SK3004 Standkruzifix

100 Euro

Auktion vom 6.7.2019

Holz, geschnitzt, farbig und gold gefasst, um 1900. Kreuz auf einem neogotisch gestalteten Sockel mit Maßwerkschnitzerei und Inschriftenbanderole „Es ist vollbracht“. Das Corpus Christi im Dreinagel-Typus gegeben, das leicht zur rechten Schulter gesenkte Haupt mit geschlossenen Augen und ebenmäßigen Zügen, bekrönt von einer Dornenkrone und umgeben von einem dreistrahligen Nimbus. Am Fuße des Kreuzes auf dem Sockel stehend Maria in bewegtem Gewand mit Krone, ihr Herz vom Schwert durchbohrt. Gesamthöhe: ca. 113 cm, Corpus: ca. 39 cm, Maria: ca. 30,5 cm. Provenienz: Karmelitenkloster Straubing.

Schriftbieter-Formular / Written Bids Form
für SK3004 Standkruzifix

SK3005 Maria   Immaculata
SK3005 Maria Immaculata

Weitere Bilder / Detailed Photos

SK3005 Maria   Immaculata
SK3005 Maria Immaculata
SK3005 Maria   Immaculata
SK3005 Maria Immaculata
SK3005 Maria   Immaculata
SK3005 Maria Immaculata
SK3005 Maria   Immaculata
SK3005 Maria Immaculata

SK3005 Maria Immaculata

220 Euro

Auktion vom 6.7.2019

Holz, vollrund geschnitzt, farbig und gold gefasst, wohl 17. Jahrhundert. Auf einem beschnitzten, getreppten Sockel aus der Zeit erhebt sich die Muttergottes der Unbefleckten Empfängnis über der Erdkugel stehend. Ein Fuß auf die Mondsichel gestützt, der andere auf den Kopf der sich um die Erdkugel windenden Schlange mit Apfel im Maul. Maria, in bewegter S-Linie, führt die linke Hand ergriffen an ihr Herz, ihr von einem Blütenkranz gezierter Kopf ist gen Himmel erhoben. Qualitätvoll gearbeiteter Faltenwurf des Umhangs, der durch eine Art Gürtel gerafft ist. Altrestaurierter Zustand, die rechte Hand eventuell ergänzt, an dieser Hand ein Finger bestoßen, Verzapfung im Sockel gelockert. Höhe: ca. 38,5 cm.

Provenienz: Karmelitenkloster Straubing.

Schriftbieter-Formular / Written Bids Form
für SK3005 Maria Immaculata

SK3006 Figurengruppe   Taufe   Christi
SK3006 Figurengruppe Taufe Christi

Weitere Bilder / Detailed Photos

SK3006 Figurengruppe   Taufe   Christi
SK3006 Figurengruppe Taufe Christi

SK3006 Figurengruppe Taufe Christi

80 Euro

Auktion vom 6.7.2019

Stuck, vollplastisch gearbeitet, rötlich patiniert, um 1900.

Motiv: Die Taufe Christi am Jordan. Johannes, sein linkes Knie auf einen Felsen stützend, hebt seinen rechten Arm mit einer Muschelschale über das geneigte Haupt Christi, um diesen zu taufen. Christus hält beide Hände andächtig vor der Brust zusammengenommen. Partiell Altersspuren, Höhe: ca. 50 cm.

Provenienz: Karmelitenkloster Straubing.

Schriftbieter-Formular / Written Bids Form
für SK3006 Figurengruppe Taufe Christi

SK3007 Wand - Kruzifix
SK3007 Wand - Kruzifix

Weitere Bilder / Detailed Photos

SK3007 Wand - Kruzifix
SK3007 Wand - Kruzifix
SK3007 Wand - Kruzifix
SK3007 Wand - Kruzifix

SK3007 Wand - Kruzifix

500 Euro

Auktion vom 6.7.2019

Holz, geschnitzt, farbig und gold gefasst, wohl um 1700, alt-restaurierter Zustand. Das Corpus Christi rückseitig gehöhlt, im Dreinagel-Typus. Der Kopf des Gekreuzigten mit Dornenkrone und gold gefasstem Kreuznimbus ist auf die rechte Schulter geneigt. Die halb geschlossenen Augen und der geöffnete Mund bringen die Leiden Jesu zum Ausdruck. Leicht gelängtes, ausgezehrtes Corpus mit herausgearbeiteten Adern und Muskelpartien. Um die Hüften ein gold gefasstes, bewegt gearbeitetes und mit einer Kordel gegürtetes Lendentuch. Altersspuren, partiell leichte Rissbildung im Gesicht. Lateinisches Kreuz mit Dreipass-Balkenenden, Kreuztitel „INRI“. Gesamthöhe: ca. 200 cm, Corpus: ca. 120 cm. Provenienz: Karmeliten-Kloster Straubing.

Schriftbieter-Formular / Written Bids Form
für SK3007 Wand - Kruzifix

SK3008 Muttergottes  mit  dem  Jesuskind
SK3008 Muttergottes mit dem Jesuskind

Weitere Bilder / Detailed Photos

SK3008 Muttergottes  mit  dem  Jesuskind
SK3008 Muttergottes mit dem Jesuskind
SK3008 Muttergottes  mit  dem  Jesuskind
SK3008 Muttergottes mit dem Jesuskind
SK3008 Muttergottes  mit  dem  Jesuskind
SK3008 Muttergottes mit dem Jesuskind

SK3008 Muttergottes mit dem Jesuskind

400 Euro

Auktion vom 6.7.2019

Holz, vollplastisch geschnitzt, farbig und gold gefasst, um 1800. Auf einer polygonalen Plinthe in ruhiger Pose stehende Muttergottes. Ein blauer Umhang verhüllt partiell ihr rotes, bodenlanges Gewand und ist oberhalb der Brust mit einem Querriegel zusammengehalten. Die Madonna trägt einen Kopfschleier und eine qualitätvoll mit Palmettenmotiven beschnitzte Krone. Das ebenmäßige, schmale Antlitz ist leicht nach unten gerichtet auf den niedriger stehend zu denkenden Betrachter. Den gelockten Jesusknaben in ebenfalls langem Gewand hält die Muttergottes in ihrem linken Arm. Restaurierter Zustand, partiell leichte Rissbildung. Höhe: ca. 87 cm. Provenienz: Karmelitenkloster Straubing.

Schriftbieter-Formular / Written Bids Form
für SK3008 Muttergottes mit dem Jesuskind

SK3009 Kruzifix  um  1800
SK3009 Kruzifix um 1800

Weitere Bilder / Detailed Photos

SK3009 Kruzifix  um  1800
SK3009 Kruzifix um 1800

SK3009 Kruzifix um 1800

180 Euro

Auktion vom 6.7.2019

Standkruzifix, Holz, qualitätvoll geschnitzt, wohl um 1810. Das Sockelkreuz schwarz gefasst, der quaderförmige Sockel partiell mit Palmetten-Zierfriesen dekoriert. Oberhalb des Corpus Christi an den Kreuzbalken montierte Inschriftenfahne mit Inscriptio „HIC NAZARENUS REX JUDEORUM“. Das Corpus Christi in Rosenholz (?) äußerst fein geschnitzt, im Dreinageltypus gegeben. Mit Strick gegürtetes, in bewegten Falten gestaltetes Lendentuch, die Sehnen des Corpus an den Gliedmaßen herausgearbeitet. Das gesenkte Haupt Christi mit anmutigen Gesichtszügen, zu Füßen des Kreuzes ein plastisch gearbeiteter Schädel. Ein Riss am Rumpf des Corpus, die Schrifttafel unauffällig fragmentiert. Gesamthöhe: ca. 81 cm, Corpus: ca. 38 cm. Provenienz: Karmelitenkloster Straubing.

Schriftbieter-Formular / Written Bids Form
für SK3009 Kruzifix um 1800

Objekte 1 bis 10 von 220, Seite 1 von 22