Glas

GL2000 Drei   Glas - Apothekergefäße
GL2000 Drei Glas - Apothekergefäße

Weitere Bilder / Detailed Photos

GL2000 Drei   Glas - Apothekergefäße
GL2000 Drei Glas - Apothekergefäße
GL2000 Drei   Glas - Apothekergefäße
GL2000 Drei Glas - Apothekergefäße

1. Mitte 18. Jahrhundert, wohl hessisch. Kleine Vierkant - Glasflasche mit Kork - Verschluss. Schauseitig Schild mit weißem Grund und schwarzer Beschriftung, umrahmt von blauem Blätterkranz, bekrönt von dreizackiger Krone. Beschriftung: „Elix(ir) pector(ale) Wedelii“, ein Brust - Elixir gegen Katarrhe, Asthma und Husten. Höhe: ca. 10,5 cm.

2. Dreiecks - Flasche mit Glas - Stöpsel und verschliffenem Abriss. Am Boden graviert „130 / m (?)“. Für starke Schmerz - und Schlafmittel wurden dreieckige Flaschen verwendet. Schauseitig rot umrandetes wappenförmiges Schild mit weißem Grund, rot beschriftet: „Sol. Morph. hydr. c. Aq.dest.1+49“. Die rote Beschriftung mahnte zu vorsichtigem Umgang. Höhe: ca. 13,5 cm.

3. Runde Flasche mit Glas - Stöpsel, farbloses, blasiges Glas mit Bodenabriss, wohl um 1790/1800, eventuell Pössneck. Schauseitig hochovales Schild mit weißem Grund, gelber Umrandung und schwarzer Beschriftung „Liq. Amon. Caust.“ (Salmiakgeist). Umrahmt wird das Schild von einer Blütengirlande mit gelben und weißen Blüten und grünen Blättern. Altersspuren, Stöpsel festsitzend. Höhe: ca. 14,8 cm. Provenienz: Aus hessischer Privatsammlung eines Apothekerhaushaltes.

Schriftbieter-Auftrag / Written Bids Form
für GL2000 Drei Glas - Apothekergefäße

Telefonbieter-Auftrag / Telephone Bids Form
für GL2000 Drei Glas - Apothekergefäße

GL2001 Ansichten - Ranftbecher
GL2001 Ansichten - Ranftbecher

Weitere Bilder / Detailed Photos

GL2001 Ansichten - Ranftbecher
GL2001 Ansichten - Ranftbecher
GL2001 Ansichten - Ranftbecher
GL2001 Ansichten - Ranftbecher
GL2001 Ansichten - Ranftbecher
GL2001 Ansichten - Ranftbecher

Äußerst qualitätvoller Ranftbecher um 1840. Farbloses Glas, partiell gelb lasiert, der Stand umlaufend mit 14 Schälschliff - Facetten verziert. Schau und rückseitig je eine gelb lasierte, hochovale Kartusche mit geschnittenen Ansichten eines Stadt-Panoramas am Fluss sowie eines Palais’. Zwischen den Kartuschen stilisiertes florales Ornament, fein ausgeführt in verschiedenen Schliff - Techniken und Kreuzschraffur. Unterhalb des Lippenrandes Zierfries mit Linsenschliff. Auf der Wandung bezeichnet mit geschliffener Initiale „N“. Höhe: ca. 13 cm.

Schriftbieter-Auftrag / Written Bids Form
für GL2001 Ansichten - Ranftbecher

Telefonbieter-Auftrag / Telephone Bids Form
für GL2001 Ansichten - Ranftbecher

GL2002 Kleine  Vase   Émile   Gallé
GL2002 Kleine Vase Émile Gallé

Weitere Bilder / Detailed Photos

GL2002 Kleine  Vase   Émile   Gallé
GL2002 Kleine Vase Émile Gallé
GL2002 Kleine  Vase   Émile   Gallé
GL2002 Kleine Vase Émile Gallé
GL2002 Kleine  Vase   Émile   Gallé
GL2002 Kleine Vase Émile Gallé
GL2002 Kleine  Vase   Émile   Gallé
GL2002 Kleine Vase Émile Gallé
GL2002 Kleine  Vase   Émile   Gallé
GL2002 Kleine Vase Émile Gallé
GL2002 Kleine  Vase   Émile   Gallé
GL2002 Kleine Vase Émile Gallé

Émile Gallé: Nancy 1846 - 1904. Bedeutender Glaskünstler des Art Nouveau, Keramiker, Maler.

Kleine Überfangvase, wohl um 1905-1910, auf der Wandung in geätztem Relief signiert „Gallé“. Farbloses, mattiertes Glas, mehrschichtig rosé, violett und braun überfangen. Umlaufend reliefiert geätztes Hortensien - Dekor mit Blüten und Blattwerk. Höhe: ca. 6,7 cm.

Schriftbieter-Auftrag / Written Bids Form
für GL2002 Kleine Vase Émile Gallé

Telefonbieter-Auftrag / Telephone Bids Form
für GL2002 Kleine Vase Émile Gallé

 

 Kunstauktionen, die begeistern!

 

 

 

 

R&K Kunstauktionen - Gemäldeauktionen -Ergebnisbeispiele:

Highlights vergangener Kunstauktionen

Kunstauktionen Oskar Mulley
Oskar Mulley Zuschlag: 55.000,- Euro
Oskar Mulley in Kunstauktionen
Oskar Mulley Zuschlag: 32.000,- Euro
Kunstauktionen Otto Pippel
Otto Pippel Zuschlag: 5.000,- Euro
Kunstauktionen Carl Spitzweg
Carl Spitzweg, Kleines Fächerblatt (Ausschnitt) Zuschlag: 27.500,- Euro
Kunstauktionen Serge Poliakow
Serge Poliakow Zuschlag: 36.000,- Euro