Walter Leistikow Auktionen

Gemäldeauktionen von Walter Leistikow

Informationen zu Walter Leistikow Auktionen und den Auktionsergebnissen:

 

 

Für unsere kommende Auktion suchen wir im Auftrag unserer Kunden Gemälde des Berliner Malers Walter Leistikow. Zu Vorgehensweise und Versteigerungsbedingungen beraten wir Sie gerne. 

Ihr Ansprechpartner: 

Dr. H.-D. Richter

öffentlich bestellter und vereidigter Fachversteigerer für Kunst und Antiquitäten

 

 

 

Walter Leistikow Auktion

Walter Leistikow, Waldsee

Ausschnitthafter Blick auf einen von Bäumen umstandenen Waldsee bei leicht rötlichem Dämmerlicht, das die Rinden der Kiefern an der rechten Uferseite sowie deren Spiegelungen auf der Wasseroberfläche stimmungsvoll färbt. Im Vordergrund drei nach oben hin beschnittene Laubbäume.
Öl auf Leinwand, unten rechts signiert „W. Leistikow.“, 65 x 88 cm, Rahmen 80 x 143 cm.
Originaler, unrestaurierter Zustand. Altersspuren, unten mittig  horizontale Leinwandverletzung (ca. 8 cm), partiell mehrere kleine Farbabplatzungen. Rückseitig auf dem Keilrahmen in blauem Buntstift handschriftlich die Ziffern „# 732“ sowie „4534“.  Weiterhin „Bretschneider“ und „Leistikow“ in altdeutscher Schrift.  Mit Bleistift handschriftlicher Vermerk „Herrn Walter Leistikow“. Den Vermerken nach wurde das Gemälde offensichtlich in einer Ausstellung der Kunsthandlung Bretschneider / Leipzig (gegr. 1906) gezeigt.
Der Katalog zur Ausstellung „Stimmungslandschaften. Gemälde von Walter Leistikow (1865 -1908)“ des Bröhan- Museums Berlin im Jahr 2008 geht in einem Beitrag von Reimar F. Lacher über „Leistikows Motivwelt“ auf vorliegendes Gemälde ein. Lacher schreibt:  „Eine der prägnanstesten Ausprägungen dieses Motivs (sc. Märkische Seen) ist derzeit nur in einer Schwarz-Weiss Abbildung geifbar“. Die Bildbezeichnung zum entsprechenden Foto lautet: „Walter Leistikow, Waldsee, um 1895, Verbleib unbekannt, Abb. Staatliche Museen zu Berlin, Zentralarchiv“ (s. S. 78/79, Abb. 5). Diese Lücke kann nun geschlossen werden.
Provenienz: Das Gemälde befindet sich in der dritten  Generation im gleichen Familienbesitz.
Lit.:  Thieme / Becker, Bd. 22, S. 599 ff; Wirth I., Berliner Malerei im 19. Jahrhundert, Berlin 1990, S. 448 f. und 476 - 480. Becker, I. (Hg.), Stimmungslandschaften. Gemälde Walter Leistikows (1865-1908), München / Berlin 2008.

Auktion: 20. März 2021
Katalognummer: 4000
Startpreis: 9.500,- Euro
Zuschlag: 42.000,- Euro

 

 

Künstlerprofil Walter Leistikow

Kurz-Informationen zu Person und Werk finden Sie im Künstlerprofil Walter Leistikow.

Kauf und Verkauf von Walter Leistikow

Die Geschäftsführer des Auktionshauses Richter & Kafitz stehen Ihnen als persönliche Ansprechpartner in Fragen zu Auktionen von Werken Walter Leistikows gerne zur Verfügung.

 

 Kunstauktionen, die begeistern!

 

 

 

 

R&K Kunstauktionen - Gemäldeauktionen -Ergebnisbeispiele:

Highlights vergangener Kunstauktionen

Kunstauktionen Oskar Mulley
Oskar Mulley Zuschlag: 55.000,- Euro
Oskar Mulley in Kunstauktionen
Oskar Mulley Zuschlag: 32.000,- Euro
Kunstauktionen Otto Pippel
Otto Pippel Zuschlag: 5.000,- Euro
Kunstauktionen Carl Spitzweg
Carl Spitzweg, Kleines Fächerblatt (Ausschnitt) Zuschlag: 27.500,- Euro
Kunstauktionen Serge Poliakow
Serge Poliakow Zuschlag: 36.000,- Euro