GE4056 Porträt  des  Malers  Daniel  van  den  Queborne 1575
GE4056 Porträt des Malers Daniel van den Queborne 1575

Weitere Bilder / Detailed Photos

GE4056 Porträt  des  Malers  Daniel  van  den  Queborne 1575
GE4056 Porträt des Malers Daniel van den Queborne 1575
GE4056 Porträt  des  Malers  Daniel  van  den  Queborne 1575
GE4056 Porträt des Malers Daniel van den Queborne 1575

GE4056 Porträt des Malers Daniel van den Queborne 1575

800 Euro

Auktion vom 19.3.2016

Daniel van den Queborne: Antwerpen 1552 - 1602 Den Haag. Mitglied der Gilde des Heiligen Lukas, seit 1577 und bis 1585 in Antwerpen tätig. Seit 1579 der Gilde in Middelburg zugehörig. Seit 1594 Hofmaler am Hof des Moritz von Oranien in La Haye. Insbesondere Porträtist, seine Bildnisse sind vertreten in bedeutenden Museen, so z. B. in Utrecht, Den Haag und Amsterdam.

Motiv: Seitlich gegebenes Brustbildnis des damals 23-jährigen Daniel van den Queborne mit hellem Wams und weißer Halskrause. Oben links bezeichnet „AETATIS SUAE 23“ und datiert „1575“. Oben rechts vermutlich das Wappen der Familie Queborne. Sehr feine Ausführung in meisterlicher Manier. Ob es sich bei vorliegendem Porträt um ein Selbstbildnis oder um das fein ausgeführte Werk eines anderen Künstlers der Zeit (möglicherweise auch seines Vaters und Malers Christian van den Queborne) handelt, ist nicht sicher.

Öl auf Holz, unten auf Messingschild bezeichnet „Daniel v. d. Queborne“, ca. 45 x 35,5 cm, gerahmt.

Andere Objekte der Auktion vom 19.3.2016

KÜNSTLERINDEX

WINTER-AUKTION 2018/2019

 Kunstauktionen, die begeistern!

Gemäldeauktionen sind ein Teil der Kunstauktionen

R&K Kunstauktionen - Gemäldeauktionen -Ergebnisbeispiele:

Highlights vergangener Kunstauktionen

Kunstauktionen Oskar Mulley
Oskar Mulley Zuschlag: 55.000,- Euro
Oskar Mulley in Kunstauktionen
Oskar Mulley Zuschlag: 32.000,- Euro
Kunstauktionen Otto Pippel
Otto Pippel Zuschlag: 5.000,- Euro
Kunstauktionen Carl Spitzweg
Carl Spitzweg, Kleines Fächerblatt (Ausschnitt) Zuschlag: 27.500,- Euro
Kunstauktionen Serge Poliakow
Serge Poliakow Zuschlag: 36.000,- Euro