GR8019 Heinrich  Zille, Berlin  N.  Gerichtsstraße
GR8019 Heinrich Zille, Berlin N. Gerichtsstraße

GR8019 Heinrich Zille, Berlin N. Gerichtsstraße

150 Euro

Auktion vom 22.3.2014

Heinrich Zille: Radeburg 1858 - 1929 Berlin. Deutscher Grafiker, Maler und Fotograf. Kritischer Beobachter des Berliner Milieus.Motiv: Küchenszene mit einer Mutter beim Nähen. Am offenen Fenster ihr Sohn, im Bett schlafend ein weiteres Kind. Lithographie von 1919, in der Platte monogrammiert "H. Z.", ca. 19,5 x 15,5 cm, ungerahmt. Unter der Darstellung Text: "Berlin Gerichtsstraße. "Erwin, mach´s Fenster zu, meine Arbeit wird rußig !". "Ach Mutta, det riecht heite wieder mächtig fein nach den fettigen Roohr von´s Krematorium".

Andere Objekte der Auktion vom 22.3.2014

KÜNSTLERINDEX

WINTER-AUKTION 2018/2019

 Kunstauktionen, die begeistern!

Gemäldeauktionen sind ein Teil der Kunstauktionen

R&K Kunstauktionen - Gemäldeauktionen -Ergebnisbeispiele:

Highlights vergangener Kunstauktionen

Kunstauktionen Oskar Mulley
Oskar Mulley Zuschlag: 55.000,- Euro
Oskar Mulley in Kunstauktionen
Oskar Mulley Zuschlag: 32.000,- Euro
Kunstauktionen Otto Pippel
Otto Pippel Zuschlag: 5.000,- Euro
Kunstauktionen Carl Spitzweg
Carl Spitzweg, Kleines Fächerblatt (Ausschnitt) Zuschlag: 27.500,- Euro
Kunstauktionen Serge Poliakow
Serge Poliakow Zuschlag: 36.000,- Euro