PK1025 Fünf  Teller  Königliche  Porzellanmanufaktur  Berlin
PK1025 Fünf Teller Königliche Porzellanmanufaktur Berlin

Weitere Bilder / Detailed Photos

PK1025 Fünf  Teller  Königliche  Porzellanmanufaktur  Berlin
PK1025 Fünf Teller Königliche Porzellanmanufaktur Berlin

PK1025 Fünf Teller Königliche Porzellanmanufaktur Berlin

180 Euro

Auktion vom 19.3.2016

KPM Berlin, vier Teller mit unterglasur blauer Bodenmarke Königliche Porzellanmanufaktur Berlin 1847-49 sowie roter Malereimarke. Ein Teller mit Szeptermarke des 20. Jahrhunderts und Malersignet (Buchstabe „H“ mit Zylinder“.

Fünf flache, glattwandige Teller mit passig geschweiftem, gold staffiertem Rand. Im Spiegel jeweils zentral runde, partiell königsblau staffierte Rahmenkartusche, darin jeweils variierendes Arrangement bunter Blumen in feiner Malerei. Aufwendig dekorierte Fahne mit je sechs bunten Blumengebinden vor schwarzem Fond alternierend zwischen gold staffierten Gitterkartuschen vor königsblauem Grund sowie goldenem Palmetten-Ornament vor purpurfarbenem Grund. Die farbigen Dekorationen ergänzend goldene Rocaillenmalerei sowie Goldspitzenbordüre.

Keine Bestoßungen, guter Gesamtzustand, partiell minimal berieben. Durchmesser: je ca. 25 cm.

Provenienz: Vermutlich aus ehemaligem herzoglichem Besitz der Herzöge von Sachsen - Meiningen, da innerfamiliärein Vorfahre der heutigen Eigentümer Vogt der Burg Heldburg/Thüringen war und in den Besitz der Teller gelangte.

Andere Objekte der Auktion vom 19.3.2016

KÜNSTLERINDEX

WINTER-AUKTION 2018/2019

 Kunstauktionen, die begeistern!

Gemäldeauktionen sind ein Teil der Kunstauktionen

R&K Kunstauktionen - Gemäldeauktionen -Ergebnisbeispiele:

Highlights vergangener Kunstauktionen

Kunstauktionen Oskar Mulley
Oskar Mulley Zuschlag: 55.000,- Euro
Oskar Mulley in Kunstauktionen
Oskar Mulley Zuschlag: 32.000,- Euro
Kunstauktionen Otto Pippel
Otto Pippel Zuschlag: 5.000,- Euro
Kunstauktionen Carl Spitzweg
Carl Spitzweg, Kleines Fächerblatt (Ausschnitt) Zuschlag: 27.500,- Euro
Kunstauktionen Serge Poliakow
Serge Poliakow Zuschlag: 36.000,- Euro