Gemäldebewertung
Gemäldeauktionen

 

Beliebte Künstler:


Eugen Bracht

Le Corbusier

Walter Leistikow

Heinz Mack

Gabriel von Max

Oskar Mulley


Max Pechstein

Otto Pippel


Armin Reumann


Julius Seyler


Josef Stoitzner


Charles Vetter

 

 

Gemälde-Experten
Fachhwissen
Gemälde Auktionen,
die Werte steigern
Kunstauktionen,
die begeistern

SK3000 Vasilij  Jakovlevič  Gračev  (W. Ja.  Grachev), Der  Späher
SK3000 Vasilij Jakovlevič Gračev (W. Ja. Grachev), Der Späher

Weitere Bilder / Detailed Photos

SK3000 Vasilij  Jakovlevič  Gračev  (W. Ja.  Grachev), Der  Späher
SK3000 Vasilij Jakovlevič Gračev (W. Ja. Grachev), Der Späher
SK3000 Vasilij  Jakovlevič  Gračev  (W. Ja.  Grachev), Der  Späher
SK3000 Vasilij Jakovlevič Gračev (W. Ja. Grachev), Der Späher
SK3000 Vasilij  Jakovlevič  Gračev  (W. Ja.  Grachev), Der  Späher
SK3000 Vasilij Jakovlevič Gračev (W. Ja. Grachev), Der Späher
SK3000 Vasilij  Jakovlevič  Gračev  (W. Ja.  Grachev), Der  Späher
SK3000 Vasilij Jakovlevič Gračev (W. Ja. Grachev), Der Späher
SK3000 Vasilij  Jakovlevič  Gračev  (W. Ja.  Grachev), Der  Späher
SK3000 Vasilij Jakovlevič Gračev (W. Ja. Grachev), Der Späher
SK3000 Vasilij  Jakovlevič  Gračev  (W. Ja.  Grachev), Der  Späher
SK3000 Vasilij Jakovlevič Gračev (W. Ja. Grachev), Der Späher

SK3000 Vasilij Jakovlevič Gračev (W. Ja. Grachev), Der Späher

500 Euro

Auktion vom 20.8.2022

Vasilij Jakovlevič Gračev (1831-1905) wurde als Bauernsohn in einer Kleinstadt bei Jaroslavl an der Wolga geboren. Seine erste kunsthandwerkliche Ausbildung erhält er in Sankt Petersburg in einer Werkstatt für Treibarbeiten bei V. Andreev. Danach geht er bei namhaften Silberschmiedemeistern in die Lehre, darunter I. S. Sazikov. Er schafft Wachsmodelle für herausragende Silberwerkstätten wie die von P. A. Ovčinnikov oder I. P. Chlebnikov. Im Jahr 1885 eröffnet Vasilij Gračev seine eigene Werkstatt in Sankt Petersburg und nimmt erfolgreich an Ausstellungen teil.

Motiv: Auf rundem Sockel gegebene Figur eines vermutlich bulgarischen Spähers, auf einem Felsvorsprung postiert, in der rechten Hand eine Pistole haltend, im Gürtel ein Messer. Gracev bezieht sich in seiner Skulptur auf den 1877/78 stattfindenden Russisch-türkischen Krieg, bei dem das Russische Kaiserreich auf der Seite der Serben und Bulgaren gegen die Türken kämpfte, wobei die Kampfhandlungen überwiegend in Bulgarien stattfanden.

Bronze, braun patiniert, um 1877/78. Am Sockel kyrillische Signatur des Künstlers «Лепъ. Грачевъ» sowie lateinischer Gießerei - Stempel „Fabr. C. F. Woerffel / St. Petersbourg“. Höhe: ca. 23 cm.

Die von der 1842 gegründeten Gießerei K. F Werfel’ ausgeführten Modelle Gračevs gelten als besonders qualitätvoll. Provenienz der vorliegenden Bronze: Süddeutscher Privatbesitz über zwei Generationen.

Andere Objekte der Auktion vom 20.8.2022

Carl Emanuel Conrad, Limit: 800,- Euro

 

 

 

 

 

-

 

 Kunstauktionen, die begeistern!

 

 

 

 

R&K Kunstauktionen - Gemäldeauktionen -Ergebnisbeispiele:

Highlights vergangener Kunstauktionen

Kunstauktionen Oskar Mulley
Oskar Mulley Zuschlag: 55.000,- Euro
Oskar Mulley in Kunstauktionen
Oskar Mulley Zuschlag: 32.000,- Euro
Kunstauktionen Otto Pippel
Otto Pippel Zuschlag: 5.000,- Euro
Kunstauktionen Carl Spitzweg
Carl Spitzweg, Kleines Fächerblatt (Ausschnitt) Zuschlag: 27.500,- Euro
Kunstauktionen Serge Poliakow
Serge Poliakow Zuschlag: 36.000,- Euro