Auswahl Januar - Auktion Bamberg

Charles G. A. Bourgeois

Carl Emanuel Conrad

Jan Hackaert

Johann Bernhard Klombeck

Adolf Ignatievich Ladurner

Otto Pippel

Jean François Soiron

David Teniers II.

Jan Philip van Thielen

Wilhelm Velten

 

Gemäldebewertung
Gemäldeauktionen

 

Beliebte Künstler:


Eugen Bracht

Le Corbusier

Walter Leistikow

Heinz Mack

Gabriel von Max

Oskar Mulley


Max Pechstein

Otto Pippel


Armin Reumann


Julius Seyler


Josef Stoitzner


Charles Vetter

 

 

Gemälde-Experten
Fachhwissen
Gemälde Auktionen,
die Werte steigern
Kunstauktionen,
die begeistern

GE4047 Schlachtenmaler  des  frühen  19. Jahrhunderts,  Gefecht  zwischen   Österreichern  und   Franzosen
GE4047 Schlachtenmaler des frühen 19. Jahrhunderts, Gefecht zwischen Österreichern und Franzosen

Weitere Bilder / Detailed Photos

GE4047 Schlachtenmaler  des  frühen  19. Jahrhunderts,  Gefecht  zwischen   Österreichern  und   Franzosen
GE4047 Schlachtenmaler des frühen 19. Jahrhunderts, Gefecht zwischen Österreichern und Franzosen
GE4047 Schlachtenmaler  des  frühen  19. Jahrhunderts,  Gefecht  zwischen   Österreichern  und   Franzosen
GE4047 Schlachtenmaler des frühen 19. Jahrhunderts, Gefecht zwischen Österreichern und Franzosen
GE4047 Schlachtenmaler  des  frühen  19. Jahrhunderts,  Gefecht  zwischen   Österreichern  und   Franzosen
GE4047 Schlachtenmaler des frühen 19. Jahrhunderts, Gefecht zwischen Österreichern und Franzosen

GE4047 Schlachtenmaler des frühen 19. Jahrhunderts, Gefecht zwischen Österreichern und Franzosen

280 Euro

Auktion vom 18.3.2017

Rückseitig auf Klebezettel bezeichnet: „Gefecht zwischen österreichische (sic) Kürassieren und Franzosen“. Reitergefecht, im Vordergrund gefallene Soldaten und verletzte Pferde am Boden liegend. Im Bildhintergrund vielfigurige weitere Degengefechte zu Pferd. Auf der Satteltasche eines Reiters bekröntes Monogramm „FJ“, auf dem Sattel eines gestürzten Pferdes Nummer „7“.

Öl auf Leinwand, 80 x 95 cm, gerahmt. Auf dem Keilrahmen handschriftliche Notiz, die das Gefecht in das Jahr 1826 datiert. Auf einem rückseitig am Keilrahmen angebrachten Zettel vermerkt „Wien um 1835“. Altersspuren, doubliert. Möglicherweise ist ein Gefecht aus der Völkerschlacht bei Leipzig im Oktober 1813 thematiisert.

Andere Objekte der Auktion vom 18.3.2017

4000: Carl Emanuel Conrad, Limit: 800,- Euro
Zuschlag: 5.000,- Euro

4006: J. B. Klombeck (Detail), Limit: 3.500,- Euro

 

 

 

 

R&K Kunstauktionen - Gemäldeauktionen -Ergebnisbeispiele:

Highlights vergangener Kunstauktionen

Kunstauktionen Oskar Mulley
Oskar Mulley Zuschlag: 55.000,- Euro
Oskar Mulley in Kunstauktionen
Oskar Mulley Zuschlag: 32.000,- Euro
Kunstauktionen Otto Pippel
Otto Pippel Zuschlag: 5.000,- Euro
Kunstauktionen Carl Spitzweg
Carl Spitzweg, Kleines Fächerblatt (Ausschnitt) Zuschlag: 27.500,- Euro
Kunstauktionen Serge Poliakow
Serge Poliakow Zuschlag: 36.000,- Euro