Auswahl Januar - Auktion Bamberg

Charles G. A. Bourgeois

Carl Emanuel Conrad

Jan Hackaert

Johann Bernhard Klombeck

Adolf Ignatievich Ladurner

Otto Pippel

Jean François Soiron

David Teniers II.

Jan Philip van Thielen

Wilhelm Velten

 

Gemäldebewertung
Gemäldeauktionen

 

Beliebte Künstler:


Eugen Bracht

Le Corbusier

Walter Leistikow

Heinz Mack

Gabriel von Max

Oskar Mulley


Max Pechstein

Otto Pippel


Armin Reumann


Julius Seyler


Josef Stoitzner


Charles Vetter

 

 

Gemälde-Experten
Fachhwissen
Gemälde Auktionen,
die Werte steigern
Kunstauktionen,
die begeistern

GE4024 Lai  Fong  (attr.  bzw. in der  Art  des), Der  Dreimastsegler  „Cambrian  Queen“
GE4024 Lai Fong (attr. bzw. in der Art des), Der Dreimastsegler „Cambrian Queen“

Weitere Bilder / Detailed Photos

GE4024 Lai  Fong  (attr.  bzw. in der  Art  des), Der  Dreimastsegler  „Cambrian  Queen“
GE4024 Lai Fong (attr. bzw. in der Art des), Der Dreimastsegler „Cambrian Queen“
GE4024 Lai  Fong  (attr.  bzw. in der  Art  des), Der  Dreimastsegler  „Cambrian  Queen“
GE4024 Lai Fong (attr. bzw. in der Art des), Der Dreimastsegler „Cambrian Queen“

GE4024 Lai Fong (attr. bzw. in der Art des), Der Dreimastsegler „Cambrian Queen“

700 Euro

Auktion vom 19.2.2022

Motiv: Die „Cambrian Queen“ auf hohrer See, im Hintergrund ein weiterer Dreimaster vor Bergen an Land. Auf Deck der Steuermann und mehrere Matrosen. Die „Cambrian Queen, ein britisches Segelschiff, gebaut 1868 bei Oswald`s Yard in Sunderland. Gemälde mit der Darstellung des in voller Takelage stehenden Segelschiffs mit drei Masten, die mit Rahsegeln ausgerüstet sind. Auf dem Schiffs-Rumpf doppelte Namens-Bezeichung des Seglers.

Der 1868 in die Royal Navy eingetretene Prinz Louis von Battenberg (1854-1921) kommandierte das Schiff als Kapitän.

Aus dem Jahr 1896 lassen sich zwei Ereignisse aus der aktiven Zeit der Cambrian Queen nachvollzehen: Am 10. Februar 1896 kollidiert die Queen Regendes auf der Reede von Vlissingen mit der Cambrian Queen.

Ebenfalls 1896 muss das Schiff von Rio kommend wegen Gelbfieber - Fällen zur Quarantänestation. 1897 erfolgreiche Gesundheitsprüfung nach der Quarantäne.

Öl auf Leinwand, unsigniert, ca. 66 x 88 cm, gerahmt. Flächig craqueliert.

Die Malweise erinnert stark an Lai Fong (um 1870 - ca. 1910, tätig u. a. in Kalkutta/Indien), der vergleichbare Motive in sehr ähnlicher Weise ausgeführt hat; vgl. insbesondere die dunkle Meeresfläche im Bildvordergrund. Auch die Craquelee ist auf zahlreichen Gemälde Lai Fongs ausgeprägt.

Andere Objekte der Auktion vom 19.2.2022

4000: Carl Emanuel Conrad, Limit: 800,- Euro
Zuschlag: 5.000,- Euro

4006: J. B. Klombeck (Detail), Limit: 3.500,- Euro

 

 

 

 

R&K Kunstauktionen - Gemäldeauktionen -Ergebnisbeispiele:

Highlights vergangener Kunstauktionen

Kunstauktionen Oskar Mulley
Oskar Mulley Zuschlag: 55.000,- Euro
Oskar Mulley in Kunstauktionen
Oskar Mulley Zuschlag: 32.000,- Euro
Kunstauktionen Otto Pippel
Otto Pippel Zuschlag: 5.000,- Euro
Kunstauktionen Carl Spitzweg
Carl Spitzweg, Kleines Fächerblatt (Ausschnitt) Zuschlag: 27.500,- Euro
Kunstauktionen Serge Poliakow
Serge Poliakow Zuschlag: 36.000,- Euro