GR8001 Karl - Heinz Hansen - Bahia, Mappe  mit  16  farbigen  Holzschnitt - Probedrucken  von  1969 (Homer, Odyssee  und  Ilias  sowie  Lukian, Hetärengespräche)
GR8001 Karl - Heinz Hansen - Bahia, Mappe mit 16 farbigen Holzschnitt - Probedrucken von 1969 (Homer, Odyssee und Ilias sowie Lukian, Hetärengespräche)

Weitere Bilder / Detailed Photos

GR8001 Karl - Heinz Hansen - Bahia, Mappe  mit  16  farbigen  Holzschnitt - Probedrucken  von  1969 (Homer, Odyssee  und  Ilias  sowie  Lukian, Hetärengespräche)
GR8001 Karl - Heinz Hansen - Bahia, Mappe mit 16 farbigen Holzschnitt - Probedrucken von 1969 (Homer, Odyssee und Ilias sowie Lukian, Hetärengespräche)
GR8001 Karl - Heinz Hansen - Bahia, Mappe  mit  16  farbigen  Holzschnitt - Probedrucken  von  1969 (Homer, Odyssee  und  Ilias  sowie  Lukian, Hetärengespräche)
GR8001 Karl - Heinz Hansen - Bahia, Mappe mit 16 farbigen Holzschnitt - Probedrucken von 1969 (Homer, Odyssee und Ilias sowie Lukian, Hetärengespräche)

GR8001 Karl - Heinz Hansen - Bahia, Mappe mit 16 farbigen Holzschnitt - Probedrucken von 1969 (Homer, Odyssee und Ilias sowie Lukian, Hetärengespräche)

400 Euro

Auktion vom 12.8.2017

Karl - Heinz Hansen - Bahia (Karl - Heinz Hansen): Hamburg 1915 - 1978 Sao Paulo (Brasilien). Deutscher Maler und Grafiker des Expressionismus, seit 1947 in Brasilien wohnhaft. Von 1963 - 1965 Professor in Addis Abeba / Äthiopien, weiterhin Professor an der Universität Salvador-Bahia. Im brasilianischen Bahia ist seit 1997 das Hansen - Bahia - Museum ansässig (vgl. www.hansenbahia.com.br).

Vorliegend: 16 farbige Holzschnitte auf aufklappbarem, doppelsetigem dünnem Karton, die Holzschnitte innen entweder halb- oder ganzseitig. Auf der Außenseite jeweils nummeriert und handschriftlich von Hansen-Bahia. kommentiert. Es handelt sich um folgende Themenbereiche: Ein Holzschnitt „Vorwort“, zwei zu „Odysseus“, sieben zu „Lukian“, sechs zur „Ilias“.

Blattformat einfach jeweils ca. 34,5 x 24,5 cm, aufgeklappt ca. 69 x 49 cm. Alle Blätter lose eingelegt in einen braunen Klappkarton mit der handschriftlichen Betitelung „Primeiro Provas Livro Homer e Lukian 1969“.

Offensichtlich sollte die Auswahl der drei Themenbereiche eine geplante Synopse der Werke darstellen.

„Odysseus“ war einzeln bereits 1962 erschienen, Lukian dann 1971 als Einzelausgabe mit 22 Holzschnitten. Homers „Ilias“ wurde von Hansen-Bahia nicht als Einzelmappe thematisiert und veröffentlicht. Es handelt sich somit bei den sechs Blättern zur Ilias um absolute Unikate, die bis dato unbekannt sein dürften.

Handschriftlicher Text des Künstlers Recto zu Holzschnitt Nr. 1: „Hier, lieber Freund, sende ich Ihnen nun meine Griechen. Ob Sie sie so, etwas poppig mögen ? Mir war so, aber ich denke, dass sind gute Holzschnitte. Und, hat das nicht alles etwas von Griechischen Vasenbildern ? Sie wissen das alles besser, durch Sie lernte ich vor 24 Jahren Homer erst kennen. (Neidhardt - Büchertausch am dammtor Bahnhof). Erst mit dem Text könnte das ein Buch werden. Ein frecher Text ! Ob Hauswedell oder Piper ? Ich möchte davon gern eine breitere Auflagenhöhe sehen. Bei Piper bekam mein letztes Buch (sc. „Noah und seine Kinder“) in Frankfurt die Auszeichnung „schönsten Bücher“ ! Versuchen Sie erst dann, wenn Text fertig. Dies ist 1. Modell-Probedruck, Ihr Hansen – Bahia 6. Aug. 1969“.

Verso: „Zum Text – Vorwort ca. 8 Seiten Maschinentext. Mit diesen Holzschnitten kehre ich Bahia den Rücken. Seit „Raub der Sabinerinnen“ eine neue Phase ?

Aber letzte Fernsehsendung Holzschnittfilm Mainz, sagte man schon 1962: muss denn so ein Damenschneider unbedingt Euch Damen schneiden „ ! Das blieb bis zu den Griechen, auch so kann man Bahia in Holz schneiden.

Vorwort eben aus all dem von den Griechen bis zu Hansen-Bahia eben und alldem, was er in Holz schnitt - und wie er sich das Du mit Homer und Lukian so vorstellt. Von Liebe, Hurerei und Krieg, Mädchen und Heldensöhnen“.

Text zu Holzschnitt Nr. 16: „Ich sehe das alles nur vom Buch und Hersteller. So und so viele Seiten und dann sehr gut gedruckt. Schluss-Bild- sterbende Erigone – das wärs mit den Griechen wie ich sie hier am Strand von Bahia in Holz geschnitten habe. Ob Sie nun Lukians Hetärengespräche - oder sonst was nehmen – ob Ilias ? Ich denke mir, dass Sie zu diesen Bildern auch den Text wissen. Die zwei zum Odysseus sind gebundener, das andere Zeugs mit Gruppensex, Liebe, nacktem Krieg ist soviel bei diesen Griechen los - da gibt es auch Text. Vielleicht ganz frei ? Ihre Sache. Erste Proben. Die Drucke werden noch besser !“.

Darüber hinaus hat Hansen-Bahia alle Blätter mit Einzelvermerken für den Druck handschriftlich versehen.

Erschienen sind als Ausgaben „Die Abenteuer des Odysseus. 12 Holzschnitte (zuzüglich Titelbild). Hamburg/Darmstadt 1962“ sowie „Lukian - Die Hetärengespräche. Deutsch von Chr. M, Wieland. 22 zweifarbige Holzschnitte Hamburg 1971. Auch als Vorzugsausgabe (Mappenwerk)“. Die hier vorliegenden sechs Holzschnitte zu Homers Ilias sind nicht publizierte Unikate: der Zyklus Ilias wurde nicht veröffentlicht.

Lit.: Katalog Hansen-Bahia. Hamburg 1960. (Mit Texten von P. M. Bardi, Jorge Amado, Remigius Netzer u. a.) Köln 1960; Hansen-Bahia. Stationen und Wegmarken eines Holzschneiders', Hamburg 1960; ausführlich auch der Wikipedia - Artikel mit weiterführender Literatur.

Andere Objekte der Auktion vom 12.8.2017

 

 Kunstauktionen, die begeistern!

R&K Kunstauktionen - Gemäldeauktionen -Ergebnisbeispiele:

Highlights vergangener Kunstauktionen

Kunstauktionen Oskar Mulley
Oskar Mulley Zuschlag: 55.000,- Euro
Oskar Mulley in Kunstauktionen
Oskar Mulley Zuschlag: 32.000,- Euro
Kunstauktionen Otto Pippel
Otto Pippel Zuschlag: 5.000,- Euro
Kunstauktionen Carl Spitzweg
Carl Spitzweg, Kleines Fächerblatt (Ausschnitt) Zuschlag: 27.500,- Euro
Kunstauktionen Serge Poliakow
Serge Poliakow Zuschlag: 36.000,- Euro