Gemäldebewertung
Gemäldeauktionen

 

Beliebte Künstler:


Eugen Bracht

Le Corbusier

Walter Leistikow

Heinz Mack

Gabriel von Max

Oskar Mulley


Max Pechstein

Otto Pippel


Armin Reumann


Julius Seyler


Josef Stoitzner


Charles Vetter

 

 

Gemälde-Experten
Fachhwissen
Gemälde Auktionen,
die Werte steigern
Kunstauktionen,
die begeistern

GE4088 Eugen  Bracht, Schloss   Bieberstein  an  der   Bobritzsch  (Sachsen)
GE4088 Eugen Bracht, Schloss Bieberstein an der Bobritzsch (Sachsen)

Weitere Bilder / Detailed Photos

GE4088 Eugen  Bracht, Schloss   Bieberstein  an  der   Bobritzsch  (Sachsen)
GE4088 Eugen Bracht, Schloss Bieberstein an der Bobritzsch (Sachsen)
GE4088 Eugen  Bracht, Schloss   Bieberstein  an  der   Bobritzsch  (Sachsen)
GE4088 Eugen Bracht, Schloss Bieberstein an der Bobritzsch (Sachsen)

GE4088 Eugen Bracht, Schloss Bieberstein an der Bobritzsch (Sachsen)

2800 Euro

Auktion vom 12.9.2020

Eugen Felix Prosper Bracht: Morges 1842 - 1921 Berlin. Landschafts- und Tiermaler. Studium an den Akademien in Karlsruhe und Düsseldorf, später Professor in Berlin. Vom Impressionismus beeinflusst, wendete Bracht sich der Plein-Air-Malerei zu. Zahlreiche Reisen in Europa und im Orient. Vertreten in bedeutenden Museen.

Motiv: Über dichtem Uferbewuchs an der Bobritzsch, einem Nebenfluß der Mulde, erhebt sich im Hintergrund Schloß Bieberstein in Sachsen. Im Bildvordergrund der Flußlauf.

Öl auf Leinwand, unten rechts signiert „Eugen Bracht“, auf der Leinwand - Rückseite vom Künstler handschriftlich bezeichnet „1313 Flußlauf 1914“, 59 x 65 cm, originaler stuckierter Prunkrahmen (teils beschädigt). Auf dem Keilrahmen vom Künstler selbst eine durchgestrichene handschriftliche Bezeichnung „793 Morgenstimmung im Herbst Kösen 1909“.

Wir danken Herrn Dr. Großkinsky für den wichtigen Hinweis der Lokalisierung des Motivs „Schloss Bieberstein an der Bobritzsch, wo Bracht 1914 eine ganze Anzahl an Gemälden realisierte“ und die Bestätigung der Authentizität des Gemäldes. Flächig einige kleinere Farbfehlstellen.

Lit.: M. Großkinsky (Hrsg.): Eugen Bracht 1842-1921. Museum Giersch, Frankfurt/M. 2005; Ders. (Hrsg.): Eugen Bracht 1842-1921. Landschaftsmaler im wilhelminischen Kaiserreich. Mathildenhöhe, Darmstadt 1992; Thieme/Becker Bd. 3, S. 502; Benezit Bd. 2, S. 716, M. Osborn, Eugen Bracht, Bielefeld/Leipzig 1909; ders., Eugen Bracht, o.J., o.O. (Velhagen & Klasings Volksbücher Nr. 9).

Andere Objekte der Auktion vom 12.9.2020

 

 Kunstauktionen, die begeistern!

 

 

 

 

R&K Kunstauktionen - Gemäldeauktionen -Ergebnisbeispiele:

Highlights vergangener Kunstauktionen

Kunstauktionen Oskar Mulley
Oskar Mulley Zuschlag: 55.000,- Euro
Oskar Mulley in Kunstauktionen
Oskar Mulley Zuschlag: 32.000,- Euro
Kunstauktionen Otto Pippel
Otto Pippel Zuschlag: 5.000,- Euro
Kunstauktionen Carl Spitzweg
Carl Spitzweg, Kleines Fächerblatt (Ausschnitt) Zuschlag: 27.500,- Euro
Kunstauktionen Serge Poliakow
Serge Poliakow Zuschlag: 36.000,- Euro