GE4052 Carl   Suhrlandt, Reiter  in  winterlicher   Steppe
GE4052 Carl Suhrlandt, Reiter in winterlicher Steppe

Weitere Bilder / Detailed Photos

GE4052 Carl   Suhrlandt, Reiter  in  winterlicher   Steppe
GE4052 Carl Suhrlandt, Reiter in winterlicher Steppe

GE4052 Carl Suhrlandt, Reiter in winterlicher Steppe

360 Euro

Auktion vom 19.1.2019

Carl Suhrlandt: Ludwigslust 1828 - 1919 Kochel. Landschafts-, Historien- und Tiermaler, Porträtist. Studium in Paris. Ausgedehnte Reisen in Rußland, lange Zeit für den russischen Hof tätig. Von seiner Hand bekannt sind u . a. Themen wie russische Pferdehändler, Schmuggler an der russischen Grenze, russische Truppen auf dem Marsch etc. Suhrlandt wird 1861 zum Mitglied der Akademie in St. Petersburg ernannt, später in Schwerin. Als Pferdemaler war er lange Zeit in England für die englische Aristokratie tätig. Seit 1898 in München ansässig.

Motiv: In der einbrechenden Dämmerung durchquert ein Reiter eine winterlich verschneite Steppenlandschaft mit dürrer Vegetation.

Öl auf Leinwand, unten links signiert „C. Suhrlandt“, 51 x 46 cm, gerahmt. Originaler Zustand mit wenigen Altersspuren.

Lit.: Das geistige Deutschland Bd. 1, 1898, S. 691; Thieme/Becker Bd. 32, S. 280; Benezit Bd. 13, S. 351.

Andere Objekte der Auktion vom 19.1.2019

 

 Kunstauktionen, die begeistern!

R&K Kunstauktionen - Gemäldeauktionen -Ergebnisbeispiele:

Highlights vergangener Kunstauktionen

Kunstauktionen Oskar Mulley
Oskar Mulley Zuschlag: 55.000,- Euro
Oskar Mulley in Kunstauktionen
Oskar Mulley Zuschlag: 32.000,- Euro
Kunstauktionen Otto Pippel
Otto Pippel Zuschlag: 5.000,- Euro
Kunstauktionen Carl Spitzweg
Carl Spitzweg, Kleines Fächerblatt (Ausschnitt) Zuschlag: 27.500,- Euro
Kunstauktionen Serge Poliakow
Serge Poliakow Zuschlag: 36.000,- Euro