Armin Reumann

Der spätimpressionistische Künstler Armin Reumann wurde 1889 in Sonneberg (Thüringen) geboren. 1907 Übersiedlung nach München, wo Reumann an der Münchner Kunstakademie bei Hugo von Habermann und Angelo Jank studiert. Ab 1910 Teilnahme an ersten Ausstellungen sowie Aufträge des Herzogs Georg II. sowie Prinz Ernst von Sachsen-Meiningen. Der Katalog der bedeutenden Münchner Galerie Thannhauser aus dem Jahr 1916 benennt neben großen Namen wie Hofer, Beckmann Kubin, Klee, Marc, Macke, Kandinsky und Picasso auch Armin Reumann unter den von ihr vertretenen "Jüngeren". Der Erste Weltkrieg bedeutet einen Einschnitt in der Künstlerbiographie Armin Reumanns. Nach dem Krieg kehrt Reumann 1920 in seine Geburtsstadt Sonneberg zurück. In den Folgejahren stellt der Künstler unter anderem in der Galerie Bruno Cassirer in Berlin aus, ist beteilig an Ausstellungen in München, Weimar und Detroit sowie an der Großen Deutschen Kunstausstellung in München. Nach einer letzten Ausstellung 1950 stirbt Armin Reumann am 29. Oktober 1952 in Sonneberg.

Armin Reumann im Galerieverkauf bei Richter & Kafitz

Armin Reumann 1924

Zum Galerieverkauf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Künstlerprofil Armin Reumann enthält wichtige Informationen zu Person und Werk von Armin Reumann.

Wenn Sie Gemälde, Bilder bzw. ein Bild von Armin Reumann durch unsere Vermittlung verkaufen oder kaufen bzw. ein Gemälde von Armin Reumann versteigern oder ersteigern möchten, freuen wir uns über Ihren Kontakt.

Als internationale Gemäldeexperten sind die Geschäftsführer des Auktionshauses Richter & Kafitz Ihre kompetenten Ansprechpartner in allen Fragen zu Armin Reumann.